Heidener Segel Freunde auf Mallorca 2016

Für den diesjährigen Sommertörn stand die Reise unter dem Motto: „Rund Mallorca“. Drei gecharterte 12m-Segelyachten standen im Club Nàutic S’Arenal für die 17 Segler und Seglerinnen bereit.

Ankunft in Club Nautico S'Arenal

Ankunft im Club Nautico S'Arenal

 

Nachdem alle Vorbereitungen getroffen, das Schiff inspiziert und die Verpflegung gebunkert wurde ging es am nächsten Tag ostwärts mit Ziel Colonia de Sant Jordi, einem ehemaligen Fischerort.

Abfahrt Richtung Colinia de Sant Jordi

"Leinen los!"

 

Tauwerk aufschießen

Ordnung an Bord

 

Ankerbucht Sant Jordi

In der Bucht an der Ankerboje

 

Direkt an der Hafenpromenade luden zahlreiche Restaurants und Cafes zum Verweilen bei einheimischen Speisen und ganz besonders zu fangfrischen Fischgerichten ein.

 

Weiter ging es nach Porto Christo („Christushafen“). Besonders sehenswert ist die Altstadt mit engen Gassen und zahlreichen historischen Gebäuden.

Anlegemanöver in Porto Christo

Anlegemanöver in Porto Christo

 

Wichtig: Lächeln

Ganz wichtig bei allen Aktionen an Bord: Lächeln! ;-)

 

Erfahrungsaustausch

Erfahrungsaustausch beim "Anleger"

 

Im Hafen Porto Christo

Blick von oben

 

Mooring

Grundsätzlich im Mittelmeer: Festmachen an der Mooring

 

Kurs Richtung Norden: Port de Pollença, ein ehemaliger Fischerort. Aber auch hier hat man den Tourismus als Einnahmequelle erkannt, im Gegensatz zu vielen anderen Orten fehlen hier (glücklicherweise) die großen „Bettenburgen“.

Port de Pollença

Hafen von Port de Pollença

 

An nächsten Tag war ein langer Törnabschnitt geplant nach Port de Sóller.

Fliegende Boote

"Fliegende" Boote

 

Gute Laune

Gute Laune an Bord

 

Wind und raue See

Kreuzen vor Cap Formentor

 

Es wird rauer

Unstete Winde bei der Umsegelung von Kap Formentor, dem "Treffpunkt der Winde"

 

Cap Formentor

Cap Formentor

 

Höhenzug im Norden

Im Dunst sind die Berge und Höhenzuge der Westküste von Mallorca erkennbar, Blickrichtung aus Nord

  

Port de Sóller

Port de Söller

Durch den einzigen geschützten Hafen im Nordwesten der Insel konnte sich Sóllerzum Hauptort dieser Region entwickeln.

 

Weiter dann nach Port d’Andratx mit einem sehr gepflegten Yachthafen und zahlreichen Restaurants. Hier findet man aber immer noch einen funktionierenden Fischerhafen.

Sa Dragonera deutsch: "Die Dracheninsel"

 

Port d’Andratx

Port d’Andratx

 

Port d’Andratx

Jeder will den Blick aufs Meer

 

Am vorletzten Tag des Rundtörns ging es dann wieder zurück zum Ausgangspunkt S'Arenal mit einer Gesamtstrecke von ca. 190 Seemeilen (ca. 350 Kilometer).

Motoryacht

Ein etwas größeres "Boot". Aber auch deutlich lauter... ;-)

 

Leuchtturm I

"Kleiner" Leuchtturm

 

"Größerer" Leuchtturm

 

Die Crews

Die Crews

 

Nach genau einer Woche ging es dann zurück nach Heiden, wo wir nach einer Woche voller Sonnenschein mit starkem Regen am Flughafen begrüßt wurden.

Erfahrungsaustausch und Pläne für den nächsten Törn werden sicherlich beim nächsten Stammtisch (jeweils der 1te Mittwoch im Monat) der Heidener Segel Freunde im Vereinsheim (Am Sportzentrum 11) ab 19:30 Uhr stattfinden. Interessierte sind gerne dazu eingeladen.

 

Bilder: ©Gregor Knetsch